Die Intensivmedizin by R. Kuhlen, M. Quintel (auth.), Prof. Dr. med. Hilmar

By R. Kuhlen, M. Quintel (auth.), Prof. Dr. med. Hilmar Burchardi FRCA, Prof. Dr. med. Reinhard Larsen, Prof. Dr. med. Ralf Kuhlen, Prof. Dr. med. Karl-Walter Jauch, Prof. Dr. Jürgen Schölmerich (eds.)

Show description

Read or Download Die Intensivmedizin PDF

Best german_11 books

Die Duration im Zinsrisikomanagement: Finanzinnovationen und bonitätsrisikobehaftete Fremdkapitaltitel

Bei starken Schwankungen der Marktzinssätze an den Geld- und Kapitalmärkten steht die Frage nach dem Zinsrisikomanagement im Mittelpunkt des Interesses der Kapitalanleger. Ein geeignetes device zum administration von Zinsrisiken eines Bondportfolio ist das Durationskonzept. Karlheinz Gnad entwickelt eine umfassende Durationsstrategie, die neben originären Staatsschuldtiteln auch Finanzinnovationen sowie bonitätsrisikobehaftete Anleihen berücksichtigt.

Gestaltung der Planung: Konzeptioneller Ansatz und Fallstudien

Trotz zahlreicher Veröffentlichungen zum Thema Planung gibt es in der Praxis erhebliche Defizite hinsichtlich der strategischen und der operativen Planungprozesse und ihrer Verknüpfung. Basierend auf den Elementen einer handlungsorientierten Führungstheorie und in Abhängigkeit von Komplexität und Dynamik der Führungsaufgabe konzipiert Hanns Goeldel idealtypische Muster zur Gestaltung der Planung.

Politische Zeitschriften in Deutschland: Medienökonomie und Redaktionsforschung

Die Zeitschriftenforschung wurde über viele Jahre hinweg von der Kommunikationsforschung vernachlässigt. Neben vergleichsweise geringem fabric über bekannte Periodika, sind viele kleine Blätter bis heute nicht wissenschaftlich ausgewertet worden. Bernd Pütter legt eine systematische Bestandserhebung und examine vor.

Lehrbuch der pharmazeutischen Biologie: Ein Lehrbuch für Studenten der Pharmazie im zweiten Ausbildungsabschnitt

Der Prüfungsstoff für das Fach Pharmazeutische Biologie des zweiten Abschnitts der Pharmazeutischen Prüfung umfaßt heterogene Inhalte mehrerer Grundlagenfächer. Neben den Inhalten der konventionellen Pharmakognosie bringt das Buch in sich geschlossene Teilkapitel zu: Antibiotika, Gentechnologie, Immunologie, Impfstoffe, Blutbestandteile und Blutersatzmittel.

Additional info for Die Intensivmedizin

Sample text

Nächster Abschnitt). Bei »Langliegern« bringt der regelmäßige Besuch von Angehörigen Abwechslung in den monotonen Tagesrhythmus. Da das Personal zu ausführlicher Kommunikation mit intubierten Patienten selten ausreichend Zeit hat, können die Angehörigen hier als Gesprächspartner des Patienten hilfreich sein. Gleichzeitig ist der regelmäßige Besuch für den Patienten ein Signal, dass er noch nicht vergessen worden ist und dass es sich lohnt, weiter zu kämpfen. Bei desorientierten Patienten kann die regelmäßige und längerfristige Anwesenheit einer vertrauten Person helfen, die Orientierung wiederzugewinnen.

Jones C, Griffiths RD, Humphris G, Skirrow PM (2001) Memory, delusions, and the development of acute posttraumatic stress disorderrelated symptoms after intensive care. Crit Care Med 29: 573–580 4 Intensivpflege D. 3 Gestaltung von Beziehungen –33 Literatur –34 –28 –29 –30 –32 28 4 Kapitel 4 · Intensivpflege Die Intensivpflege hat sich zu einem hoch komplexen Bereich entwickelt und füllt als Thema inzwischen ganze Lehrbücher. Insofern geht es in diesem Kapitel nicht um die Beschreibung einzelner intensivpflegerischer Tätigkeiten, sondern um die Darstellung verschiedener Teilaspekte.

Auch dieses Verfahren ist für den Einsatz auf der Intensivstation gut geeignet. Hierbei wird der Patient vom Therapeuten zunächst in einen entspannten Zustand gebracht, anschließend wird er dazu aufgefordert, sich »wie im Tagtraum« ein Bild oder eine Szene vorzustellen, die für ihn mit Entspannung verbunden ist (z. B. Liegen am Strand oder im Liegestuhl im heimischen Garten). Nach 2–3 Übungsdurchgängen unter Anleitung wird der Patient dazu ermuntert, selbstständig, auch ohne Anwesenheit des Therapeuten, zu üben.

Download PDF sample

Rated 4.73 of 5 – based on 14 votes